baumit-selbermachen.de

baumit-selbermachen.de

Strukturputz als Filzputz verarbeiten

Schwierigkeit
mittel
Verarbeitungsdauer
ca. 20 Minuten / m² (Verarbeitung, ohne Standzeiten)

Deine Checkliste

Weitere Infos? Dann klicke einfach auf den Werkzeug- oder Produktnamen.
Werkzeug
  • Farbroller klein
  • Farbroller klein

    • Schneller Farbauftrag auch auf kleineren Flächen

      Für kleinere oder auch unzugänglichere Flächen ist ein kleiner Farbroller sehr praktisch.

      Mit Bügellängen von ca. 27 bis 39 cm kommen Sie auch ohne Teleskopverlängerung an viele Stellen.

      Auch hier gilt, dass die Länge der Rollenfluse abhängig vom Untergrund ausgewählt werden sollte. Kurze Fluse (ca. 12 mm) für glatte Oberflächen und längere Flusen (ca. 18 mm oder mehr) für grober Oberflächen.

  • Cuttermesser
  • Cuttermesser

    • Scharfe Schnitte - wann immer man sie braucht

      Ein ordentliches Cuttermesser ist bei sehr vielen Arbeiten auf dem Bau ohne Alternative.

      Ein Messer mit Magazin erspart bei ausgiebigeren Arbeiten die Suche nach den Ersatzklingen und das häufige Nachlegen der Klingen.

  • Mörtelkübel
  • Mörtelkübel

    • Grundsolide Mörtel anrühren

      Zum Anrühren von Putzen und Mörteln ist ein Mörtelkübel unerlässlich.

      Für einen 25 kg Sack ist ein 65 ltr. Mörtelkübel gut geeignet und bietet ausreichend Platz. Möchten Sie 2 Säcke gleichzeitig anrühren empfehlen wir einen 90 ltr. Kübel.

      Damit Sie mit dem Rührquirl eine homogene, knötchenfreie Mischung herstellen können, ist ein runder Mörtelkübel sehr empfehlenswert.

    • Robuster und langlebiger

      Neben den schwarzen Mörtelkübeln gibt es auch noch die blauen Mörtelkübel.

      Diese sind aus frostbeständigem Kunststoff und deutlich stabiler als die schwarzen Kübel. Besonders auf Baustellen, auf denen Material mit Seilzug oder sogar Kran auf das Gerüst gehoben wird, sind diese GS-geprüften Kübel zu empfehlen.

  • Zahnkelle
  • Zahnkelle

    • Spachtel und Armierungsmassen kontrolliert auftragen

      Eine Zahnkelle ist eine Glättkelle bei der 2 Seiten mit einer Zahnung versehen sind. In diesem Fall ist die Zahnung 10 x 10 mm. Sie hilft dabei, Spachtel und Armierungsmassen in einer kontrollierten Auftragsdicke auf den Untergrund aufzutragen.

      Ist die Spachtelmassen erst einmal an der Wand kann man nicht mehr erkennen wie dick die Spachtelung ist. Ziehen Sie jedoch die Spachtel mit einer 10 mm Zahnkelle auf, sehen Sie den Untergrund und die Dicke der Spachtelmasse. Anschließend wird die frische Spachtelung mit einem Flächenglätter oder einer Kartätsche geschlossen abgezogen.

    • Auch in anderen Zahnungen erhältlich

      Je nach gewünschter bzw. angestrebter Auftragsdicke gibt die Zahnkellen auch in anderen Zahnungslängen. Dabei lautet die Faustformel, dass die spätere Auftragsdicke annähernd der Hälfte der Zahnungslänge entspricht.

      Beispiel: mit einer Zahnung mit 6 mm erzielst du später nach dem Abziehen eine Auftragsdicke von 3 mm.

  • Straßenbesen
  • Straßenbesen

    • Putz aufrauen als Untergrundvorbereitung

      Ein Straßenbesen mit PVC-Borsten ist sehr gut geeignet, um einen frischen Putz an der Oberfläche aufzurauen.

      Nachdem der Putz schon leicht angezogen ist, wird die Oberfläche vorsichtig abgebürstet. Dabei wird die sogenannte Sinterschicht zerstört und die beste Basis geschaffen, dass sich die kommende Putzlage ideal am Untergrund verkrallen kann.

      Wir empfehlen einen  Straßenbesen mit 30 cm, auf sehr großen Flächen auf mit 50 cm, Länge.

      Des Weiteren ist er sehr gut geeignet, ein zu verputzendes Mauerwerk von Staub zu befreien.

  • Elektrisches Rührwerk
  • Elektrisches Rührwerk

    • Mörtel leicht und knollenfrei anrühren

      Wenn Sie ganze Säcke mit 25 kg oder mehr anrühren wollen, kommen Sie an einem elektrischen Rührwerk nicht vorbei.

      Diese sind, Dank der speziell für die enormen Belastungen beim Anrühren von Mörtel und Putzen abgestimmten Getriebe, bestens geeignet und erheblich langlebiger als einfache Bohrmaschinen.

      Als Einstieg für gelegentliche Heimwerker finden wir die Collomix Xo 1 mit 1010 Watt für bis zu 40 Liter Mörtel gut geeignet, da sie für ein Produkt Made in Germany ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis besitzt.

      Zusammen mit den passenden Quirl erzielen Sie geschmeidige und knollenfreie Mörtel und Spachtel.

    • Mörtel leicht und knollenfrei anrühren für erfahrene Heimwerker

      Wenn Sie öfters Mörtel, Putze oder auch Farben oder Ausgleichsmassen anrühren, können wir Ihnen die Collomix Xo 4 empfehlen. Das Standardgerät bei unseren Vorführmeistern.

      Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass dieses Gerät intensive Einsätze, auch im Dauerbetrieb, sehr gut wegsteckt.

      Mit einem kräftigen 1300 Watt starken Motor und dem robusten 2-Gang-Rührwerk stehen auch Arbeiten bis 65 Liter in einem Rutsch nichts mehr im Weg.

    • der universelle Rührer für Putze und Mörtel

      Der Collomix WK Rührer ist der universelle Rührer für Putze, Estrich und Mörtel.

      Wir verwenden ihn als Standardausrüstung für unsere Vorführmeister.

    • Anrühren von pastösen und feinen Produkten

      Der Collomix KR ist speziell für pastöse Produkte wie Spachtelmassen oder Dispersionskleber. Des Weiteren ist er für Fliesenkleber und Fugenmassen bei der Verlegung von Fliesenbelägen zu empfehlen.

      Durch seine Form verhindert er die Bildung von Klümpchen und erleichtert damit das Anrühren eines homogenen Materials.

    • Anrühren von Farben und Lacken

      Den Collomix LX verwenden Sie zum Anrühren von Farben, Lacken oder auch Versiegelungen

      Der Turbo-Rührer LX entwickelt auf Grund der einzigartigen Bauform eine starke Strömung im Material für optimale Wirkung in kürzester Zeit.

  • Maurerkelle
  • Maurerkelle

    • Mörtel, Putze und Spachteln verarbeiten

      Mit einer Maurerkelle können Sie Mörtel, Putze und Spachtel in kleinen Mengen anmischen und den frischen Mörtel auf die Glättkelle legen. Für größere Mengen ist ein elektrischen Rührwerk deutlich besser geeignet.

      Wir empfehlen auch hier den Einsatz von rostfreien Kellen. Praktisch ist ein 2K-Griff und ein Fingerstopper für ein angenehmes Handling.

      Üblicherweise nimmt man eine 160 mm Kelle. Es gibt jedoch auch kleinere, aber auch größere Kellen für Heimwerker mit mehr oder weniger Kraft.

  • Schaumstoff-Reibebrett
  • Schaumstoff-Reibebrett

    • Für feine Strukturen, die feine Schaumstruktur

      Das Schaumstoff-Reibebrett mit der feinen Struktur hat zumeist einen weißen, ca. 3 cm dicken Schaumstoff.

      Dieses Brett ist geeignet für feine Strukturen von 0,5 bis 1,2 mm Körnung. Bei Baumit sind dies beispielsweise Kalkputz, Kalkspachtel, Haftputz, Instyle Edelweiß 1 mm oder der KlimaDekor 1 mm.

      Im Gegensatz zu machen Hydroschwammscheiben für die Fliesenverfugung, hat das Schaumstoff-Reibebrett, welchen auch für Filzarbeiten eingesetzt werden kann, keinen eingeschnittenen Schwammbezug.

    • Abfilzen von Gips mit der mittleren Schaumstruktur

      Für das Filzen von Gipsputzen nimmt man üblicherweise eine mittlere Schwammstruktur, welche meist orange eingefärbt ist.

      Dieses Schaumstoff-Reibebrett ist auch ein praktischen Werkzeug, um eine erste Struktur in Kalkzementputze zu filzen. Den Feinschliff kann man anschließend mit dem feinen Schaumstoff-Reibebrett erzielen.

  • Farbroller groß
  • Farbroller groß

    • Schnell und einfach Farbe auftragen

      Der PowerMaster Farbroller verfügt über eine neue Bügelgeometrie mit definierten Knickpunkten, die für den optimalen Auftragswinkel beim Streichen sorgen. Hierdurch wird ein müheloses, gleichmäßiges Arbeiten mit Großflächenwalzen bei geringerem Kraftaufwand und besserer Führung ermöglicht.

      Zur perfekten Ergonomie trägt auch der Drei-Komponenten-Griff mit integrierter Daumenauflage bei, der ein ermüdungsfreieres Arbeiten unterstützt. Zusätzlich lässt sich der PowerMaster durch den Griff einfach an einer Teleskopstange befestigen, um hohe Wände und Decken zu streichen.

    • Die Farbwalze macht den Unterschied

      Die Walze besteht aus speziell veredelten und fadenstabilisierten Polyamid-Endlosfasern. Während der Anwendung gibt es keinen Flusenverlust.

      Die sehr gute Farbaufnahme und -abgabe sorgt für besonders hohe Quadratmeter-Leistung und ein perfektes Oberflächenfinish. Zudem ist die WallStar Farbwalze äußerst strapazierfähig und leicht zu reinigen.

    • Wenn die Armlänge nicht reicht

      Der Teleskopstab aus Aluminium-Fiberglas ermöglicht problemloses Streichen von schwer erreichbaren Stellen wie hohe Wände oder Decken.

      Er überzeugt durch die einfache Längenverstellung per Knopfdruck und Rastmechanismus, sowie den zusätzlichen Wechselkonus.  Er ist kompatibel mit den meisten handelsüblichen Bügeln und Griffen.

  • Flächenspachtel
  • Flächenspachtel

    • Fische Spachtel- oder Mörtellagen kantenfrei abziehen

      Ein Flächenspachtel ist je nach Ausführung 40 bis 60 cm breit. Mit ihm können sie frisch aufgezogenen Putz oder Spachtel ebenmäßig abziehen. Er eignet sich für kleinere, verwinkelte Flächen genau so gut wie für größere Flächen.

      Allerdings empfehlen wir Ihnen bei großen, zusammenhängenden Flächen auch die Kartätsche zum Abziehen, da diese mit einer Länge zwischen 100 bis 180 cm schneller in der Verarbeitung ist und gleichmäßigere Flächen ermöglicht.

      Achten Sie auf eine rostfreie Ausführung, gerne auch mit Softgriff für eine gute Führung in der Hand.

Produkte
Ergänzungsprodukte
  • Baufolie
  • Baufolie

    • Zum Schutz von Bauteilen

      Mit Baufolien können Sie im Außen- und Innenbereich Bauteile großflächig vor Verschmutzung sichern.

      Im Außenbereich verwenden wir überwiegend Folien mit einer Dicke von mindestens 0,2 mm, da diese bei Regen, Wind und Wetter mehr Sicherheit bieten.

      Kleben Sie im Außenbereich besser mit Putzbändern, welche rückstandslos entfernt werden können.

  • Abklebeband
  • Abklebeband

    • saubere Kanten für Farbe und Putz

      Zum Abkleben von Kanten beim Verputzen oder auch bei Malerarbeiten benötigen Sie ein Abklebeband.

      Für eine saubere Kante ist es umso wichtiger, dass Sie das Abklebeband nach den Arbeiten sauber in einem Stück vom Untergrund abziehen können. Hieran kann man sehr gut die Qualität eines Abklebebandes erkennen.

      Preisgünstigere Lösungen weichen oft auf und können nur mühsam entfernt werden.

    • Im Außenbereich bei längerem Gebrauch

      Möchten Sie im Außenbereich Flächen abkleben, bei der das Abklebeband auch länger als einen Tag am Untergrund kleben bleibt, empfiehlt sich der Einsatz eines speziell für den Außenbereich konzipierten Produktes.

  • Malerkrepp mit Abdeckfolie
  • Malerkrepp mit Abdeckfolie

    • Malerkrepp mit Abdeckfolie - die praktische 2 in 1 Lösung

      In unserem Beispiel zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Putzfläche (man spricht auch von einem Putzspiegel) in einer größeren Fläche anlegen können.

      Um die umliegenden Flächen vor Verschmutzung durch herabfallendes Putzmaterial zu schützen oder auch die fertige Fläche beim Verputzen der umliegenden Putzfläche zu schützen, müssen die entsprechenden Flächen sorgsam abgeklebt werden.

      Die Lösung von tesa mit einer Kombination aus Abklebeband und Schutzfolie erleichtert die Arbeiten immsens.

  • Panzerklebeband
  • Panzerklebeband

    • kraftvolles Klebeband für schwierige Untergründe

      In vielen Bereichen brauchen Sie ein haftstarkes, robustes Klebeband.

      Sehr gerne setzen wir solche Bänder beim Verkleben von Schutzmaterial wie dem Milchfolienpapier am Boden ein. Auch bei Feuchtigkeit oder dem ständigen Betreten von Papier und Klebebänder hält die Klebeverbindung zuverlässig.

Wichtige Hinweise

Der Untergrund muss fest, trocken, staubfrei und frei von haftungsmindernden Beschichtungen sein. Altputze solltest du auf deren Tragfähigkeit hin überprüfen. Putzhohlstellen dürfen nicht vorliegen, diese müssen entfernen und entsprechend vorbereiten werden.

Die Verarbeitung sollte nicht bei Temperaturen unter 5 °C und nicht über 30 °C ausgeführt werden. Warme Temperaturen können zu einem zu schnellen Ansteifen des Putzmaterials führen, was eventuell zu Rissen oder weiteren Putzschäden führen kann.

Als Untergrund eignen sich neue, ebene, komplette abgetrocknete Putzflächen, Beton oder Bauplatten (Gipskarton, Gipsfaserplatten, Zementplatten). Altputze sind vorher auf Tragfähigkeit zu prüfen und entsprechend vorzubereiten. Auf Altputzen im Außenbereich empfehlen wir vorher eine Armierungsspachtelung aufzutragen. Holzplatten wie OSB, P3 o.ä. sind nicht geeignet.

Eine Grundierung mit Universalgrundierung ist nicht zwingend vor dem Auftragen des Filzputzes erforderlich. Besonders für Heimwerker bzw. Handwerker, welche solche Arbeiten nicht häufig ausführen, ist die Grundierung jedoch eine große Hilfe. Mit der Universalgrundierung wird ein unterschiedliches Saugverhalten des Putzgrundes ausgeglichen und die mögliche Verarbeitungszeit verlängert.

Durch die vielfältigen Baustellengegebenheiten können die von uns gezeigten Arbeitsschritte nicht alle Einzelfälle berücksichtigen. Sie zeigen den aktuellen Stand unserer Erfahrungen zum Zeitpunkt der Erstellung der Bilder und sind daher unverbindlich. Beachte die priorisierten Vorgaben des Herstellers.

 

Verarbeitungsanleitung

1 Untergrund gründlich abkehren

Besonders rabotierte Putzflächen werden im ersten Schritt mit einem Straßenbesen gründlich abgekehrt, um lose Bestandteile, Staub und Schmutz zu entfernen.

 

Das herabgefallene Material am besten gleich entfernen.

2 Randdämmstreifen kürzen

Eventuelle Randdämmstreifen vom Estrich auf Höhe des späteren Oberbelags kürzen.

3 Angrenzende Flächen schützen

Angrenzende Flächen, wie Wände oder Decken, mit breitem Abklebeband oder Abklebeband mit Folie vor Verschmutzung schützen.

4 Fußboden schützen

Den Fußboden mit Folie, Abdeckvlies o.ä. vor Verschmutzung schützen. Empfehlenswert ist Milchtütenpapier, da für dieses Abdeckmaterial Feuchtigkeit häufig kein Problem darstellt und du Mörtelreste sehr leicht entfernen kannst.

5 Universalgrundierung aufrühren

Für Filzputze benötigst du nicht zwingend einen Anstrich mit Baumit Universalgrundierung. Wir möchten dir den Einsatz jedoch empfehlen.

 

Durch die Grundierung mit Baumit Universalgrundierung erhältst du einen gleichmäßig saugenden Untergrund und hast in der Regel mehr Zeit zum Filzen, was für Laien nützlich und hilfreich ist.

 

Rühre die Universalgrundierung einmal gründlich auf.

6 Universalgrundierung (Putzgrund) an der Decke ansetzen

Beginne damit, die Randbereiche mit Universalgrundierung zu streichen. Das kannst du mit einem Flachpinsel oder einer kleinen Malerrolle gut erledigen.

7 Universalgrundierung (Putzgrund) umlaufend am Rand streichen

Auch an seitlichen Anschlüssen und am Boden streichst du die Universalgrundierung mit einem Flachpinsel oder einer kleinen Malerrolle vor.

8 Universalgrundierung (Putzgrund) flächig auftragen

Anschließend streichst du die Fläche einmal satt mit der Universalgrundierung ein. Verwende dafür am besten eine breite Malerrolle. Lass die Fläche mindestens 24 Stunden trocknen bevor du mit den Verputzarbeiten beginnst.

9 Filzputz anrühren und auftragen

Beim mineralischen Instyle Edelweiß 1 mm musst du das Material zuerst mit klarem, kaltem Wasser in einem sauberen Mörtelkübel anmischen. Verwende zum Anrühren eine Maurerkelle oder besser, ein elektrisches Rührwerk. Die Wassermenge steht auf der Sackrückseite bzw. im Produktdatenblatt.

 

Ohne weitere Wartezeit kannst du sofort beginnen, den Putz mit einer rostfreien Glättkelle auf die vorbereitete Wandfläche aufzutragen.

 

Auf rabotierten Unterputzen empfehlen wir eine Putzdicke von 3 mm. Auf glatten Bauplatten (GKP, Gipsfaserplatte, etc.) empfehlen wir eine Putzdicke von 2 mm.

10 Frischen Filzputz durchkämmen

Um dir das Auftragen feiner gleichmäßigen Putzdicke zu erleichtern, empfehlen wir dir den frisch aufgetragenen Putz mit einer Zahnkelle durchzukämmen. Die Stege müssen satt stehen, hohle und punktförmig abgehackte Stege weisen auf zu wenig Material hin.

 

Für 3 mm Auftragsdicke (rabotierte Putzflächen) empfehlen wir eine Zahnkelle mit 6 mm Zahnung, für 2 mm Auftragsdicke (auf ebenen Bauplatten) empfehlen wir eine 4 mm Zahnung.

11 Filzputz eben abglätten

Umgehend nach dem Auftragen und Durchkämmen glättest du die Oberfläche des frischen Putzes mit einer Flächenspachtel eben ab.

 

Der Einsatz eines Baustrahlers hilft dir, durch das entstehende Streiflicht, Unebenheiten zu erkennen und erleichtert dir damit das Arbeiten.

12 Feinputz filzen

Je nach Temperatur und Saugverhalten kannst du nach ca. 3-5 Stunden mit dem Filzen beginnen. Diese Angaben können durch die diversen Baustellenbedingungen nur ein Richtwert sein.

 

Beim Filzen mit der feinen, angefeuchteten Schwammscheibe soll der Putz nicht mehr schmieren. Durch die große, kreisende Bewegung soll eine gleichmäßige Filzstruktur entstehen.

 

Für diesen feinkörnigen Putz empfehlen wir eine Schwammscheibe mit einem feinen Schwamm (meist weiß).

13 Filzen am besten im Streiflicht

Wie schon beim Abglätten ist auch beim Filzen der Einsatz von Streiflicht eine sinnvolle Unterstützung für die Herstellung von ebenen Flächen. Kleine Schläge, Löcher oder Kanten kannst du damit schnell erkennen und gleich ausbessern.

 

Eine zusammenhängende Fläche muss immer in einem Arbeitsgang gefilzt werden, um Ansätze zu vermeiden. Unebenheiten in den Ecken kannst du durch Abstreichen der Ecken mit einem neuen, geradlinigen Pinsel ebnen. Lass dir dafür etwas Zeit; die Ecken trocknen langsamer ab.