baumit-selbermachen.de
baumit-selbermachen.de

Baumit easytop-System: schneller Baufortschritt, kurze Standzeiten

Das Baumit easytop-Dämmsystem ist für dich bestens geeignet, wenn du einen schnellen Baufortschritt mit kurzen Standzeiten erreichen möchtest und nur wenige helfende Arbeitskräfte auf der Baustelle hast. 

Die EPS-Fassadendämmplatten lassen sich schnell und einfach mit dem easytop Klebeschaum und dem easytop Fixierkleber verkleben. 

 

Als Dämmstoff kommen die aus dem EPS-System bekannten Polystyrol-Fassadendämmplatten zum Einsatz. Es werden EPS-Dämmplatten mit Nut & Feder eingesetzt. Die Dämmwerte der Platten liegen je nach Ausführung zwischen 0,040 W/(mK) und 0,031 W/(mK).

Diese Dämmplatten müssen nicht zwingend zusätzlich verdübelt werden. Wenn du zum Beispiel das System im Neubau anbringen möchtest oder die Dämmplatten direkt auf ein Mauerwerk klebst, ist in der Regel keine zusätzliche Verdübelung erforderlich. Dadurch kannst du auf jeden Fall Kosten sparen. Soll jedoch das easytop-Dämmsystem auf einen tragfähigen Altputz angebracht werden, kann eine zusätzlich Verdübelung notwendig sein.

 

easytop-Dämmsystem: Vorteile auf einen Blick

Hier sind alle Komponenten des easytop-Dämmsystems dargestellt.
Baumit easytop-Dämmsystem: Schnell, einfach, unkompliziert.
  • Extrem schnelle Verarbeitung: Kein Anrühren vom Klebemörtel nötig, sehr schnelle Festigkeit des easytop Klebeschaums
  • Deutliche Gewichtseinsparung durch die Verwendung des leichten easytop Klebeschaums
  • Ideal für Baustellen mit nur wenigen Arbeitskräften
  • Auch für wasserfest verleimte Holzplatten (z. B. P3-Platten) als Untergrund geeignet
 

Dämmung: Das Herzstück des Systems

Beim Baumit easytop-System werden die aus dem EPS-System bekannten EPS-Fassadendämmplatten aus Polystyrol eingesetzt. Die EPS-Dämmplatten sind in verschiedenen Wärmeleitzahlen (λ) 0,04 bis 0,031 W/(mK) erhältlich. Je kleiner die Zahl ist, umso besser dämmt die Dämmplatte im Verhältnis zur Dämmplattendicke.

Für das easytop-System sind EPS-Dämmplatten mit Nut und Feder zwingend erforderlich. Die Steckverbindung Nut und Feder sichert eine ebene Fassadenoberfläche, ohne Versprünge zwischen den Platten.

Diese Platten dürfen nicht im Sockel eingesetzt werden. Wenn du deinen Sockel dämmen möchtest, verwende speziell verputzbare Sockeldämmplatten, wie zum Beispiel die Sockel- und Perimeter-Dämmplatte aus EPS oder die XPS-R-Platten.

 

EPS-Dämmplatte mit Nut und Feder

  • Fassaden-Dämmplatte aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum
  • Für den Einsatz im Baumit easytop-Wärmedämm-Verbundsystem an Wänden
  • Auch für die Kellerdeckendämmung geeignet
  • Handliches Format, wasserdampfdurchlässig, formbeständig und schwundfrei
 

Brandschutz

Es gelten die gleichen Anforderungen wie beim EPS-System. Das bedeutet, dass das EPS-easytop-Dämmsystem bei Gebäuden mit einer Höhe von maximal 7 m von der Geländeoberkante bis zur Höhe der letzten bewohnbaren Geschossdecke (Gebäudeklasse GK 1 - 3) nach den aktuellen Musterbauordnungen ohne weitere Maßnahmen verbaut werden kann.

 
Bügeleisen auf brennendem Stoff

Baumit Empfehlung: Einbau eines Brandriegels

Damit du ein schwer entflammbares Dämmsystem erreichst, empfehlen wir dir den Einbau eines Brandriegels. Der Brandriegel aus Mineralwolle muss in diesem Fall vollflächig mit dem Baumit Klebespachtel ALLROUND geklebt und zusätzlich verdübelt werden. Eine Verklebung mit dem easytop Klebeschaum ist nicht möglich.

 

Kann der Schallschutz verbessert werden?

Leider nein. Eine übliche EPS-Dämmplatte kann den Schallschutz nicht verbessern.

 

Wie schlagfest ist das easytop-Dämmsystem?

Die Schlagfestigkeit des easytop-Systems mit Armierungsspachtel aus mineralischem Klebespachtel (4 mm), Gewebeeinlage und einem mineralischen Dekorputz (2 bis 3 mm) hält sich im üblichen Rahmen. Somit wird die Fassade bei gewöhnlicher Witterung nicht beschädigt. Daher eignet sich dieses Dämmsystem sehr gut für Gebäude ohne öffentliche Bereiche.

 

Deine Fassade mit der angebrachten Dämmung dient aber nicht für eine Prallwand. Wenn spielende Kinder ihre Roller oder Fahrräder gegen die Fassade in der Hektik werfen, kann die Oberfläche bereits beschädigt werden.

Es gibt jedoch Möglichkeiten, die Stoßfestigkeit der Fassade zu erhöhen: Mit einer weiteren Armierungslage von 4 mm Dicke und zusätzlichem Strongtex Panzergewebe. Diese zusätzliche Lage wird als erstes auf die Dämmplatte aufgetragen. Nach dem Austrocknen wird eine weitere Armierungslage mit 4 mm Dicke und dem Armierungsgewebe angebracht.

 

Als Alternative zu dieser doppelten Armierung, kannst du auch einfach den verarbeitungsfertigen Baumit Powerflex Armierungsspachtel verwenden. Bereits mit einer einfachen Lage wird fast die gleiche Stoßfestigkeit wie bei einer doppelten Armierung erreicht. Die absolut höchste Schlagfestigkeit erreichst du mit einer doppelten Armierungsspachtelung mit dem Powerflex Armierungsspachtel, Gewebeeinlage und dem Baumit Silikonharzputz als Endbeschichtung.

 

easytop-System: Verarbeitung

Die EPS-Dämmplatten mit Nut und Feder kannst du am besten mit einem Styroporschneidegerät mit Heißdraht zuschneiden. Damit tust du dir auf jeden Fall leichter, als wenn du die Platten mit einer Handsäge zuschneidest.

Mit dem Baumit easytop Klebeschaum und easytop Fixierkleber werden die EPS-Dämmplatten verklebt. Dafür brauchst du eine Schaumpistole. Falls du deine Arbeiten unterbrechen musst, ist es ratsam, den Klebeschaum nicht länger als 7 Tage auf der Schaumpistole zu lassen. Es ist auch wichtig, die Feststellung der Pistole zu aktivieren. Musst du die Arbeiten für einen längeren Zeitraum unterbrechen, dann solltest du die Dose abschrauben und die Schaumpistole mit einem speziellen Reiniger gründlich reinigen. Denn ist der Klebeschaum erst einmal angetrocknet, wirst du ihn nur noch sehr schwer entfernen können.

 
easytop-System: Mit diesen Werkzeugen erleichterst du dir die Arbeit.
easytop-System: Mit diesen Werkzeugen erleichterst du dir die Arbeit.
easytop-System: Fixierkleber an den Ecken anbringen.
easytop-System:: easytop Klebeschaum auftragen.

Zur anschließenden Armierung kann der Baumit Klebespachtel ALLROUND oder der verarbeitungsfertige Armierungsspachtel Powerflex eingesetzt werden. Der verarbeitungsfertige Powerflex Armierungsspachtel bietet einige Vorteile im Vergleich zum Klebespachtel ALLROUND: 

 

Baumit Powerflex Armierungsspachtel

  • reduzierter Verbrauch
  • deutlich höhere Schlagfestigkeite im Gegensatz zum mineralischen Armierungsspachtel
  • kein Anrühren im Mörtelkübel erforderlich
  • verarbeitungsfertig im Eimer
 

Der Armierungsspachtel Powerflex kann in Kombination mit dem Baumit Silikonharzputz als Endbeschichtung eingesetzt werden.

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses ab 100 m2 Fassadenfläche solltest du mit 2 Arbeitskräften kalkulieren, um einen nennenswerten Baufortschritt zu gewährleisten.

 

Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es?

Strukturputze mit einer Körnung von 2 bis 6 mm können auf Styropor-Dämmsystemen - EPS-System oder easytop-System - eingesetzt werden. Putze mit einer feineren Körnung empfehlen wir dir nicht, da hier die Gefahr besteht, dass sich Risse bilden können. 

Als Endbeschichtung kannst du entweder die mineralischen Strukturputze von Baumit, wie zum Beispiel Edelweiß Structo oder Scheibenputz, oder die verarbeitungsfertigen Oberputze, wie beispielsweise der Baumit Silikatputz oder Silikonharzputz, verwenden. 

Du möchtest eine farbige Fassade?

Grundsätzlich kannst du alle Farbtöne aus dem Baumit Farbfächer Baumit Life auf EPS-Dämmsystemen einsetzen. Wichtig dabei ist, dass der Hellbezugswert größer als 20 ist. Falls deine Lieblingsfarbe einen kleineren Wert hat, kann sie trotzdem verwendet werden, sofern der TSR-Wert größer als 21 ist. In diesem Fall sind jedoch zusätzliche Maßnahmen erforderlich, wie zum Beispiel eine doppelte Armierungslage.

Die jeweiligen Angaben zum Hellbezugswert (HBW) und TSR-Wert findest du im Baumit Life-Farbfächer oder in den Broschüren „Farbmachbarkeiten“ und „Oberputze und Farben“. Die Broschüren findest du im Download-Bereich der jeweiligen Produkte.

 
Rote Glühbirne
Baumit Tipp

Immer farbenfroh bleiben!

Wähle aus der umfangreichen Farbpalette Baumit Life mit über 800 Farbtönen deine Lieblingsfarbe. 

Zur farbgetreuen Farbauswahl ist der Baumit Life Farbfächer optimal. Du erhälst ihn im Hornbach-Markt an der Baustoff-Info. Alternativ kannst du den Farbfächer auch im Hornbach Online-Shop ausleihen. Du brauchst eine Beratung? Wir helfen dir gerne weiter.

 

Was kostet das easytop-Dämmsystem (EPS)?

Du hast dich für das easytop-Dämmsystem entschieden. Die Kosten sind jedoch sehr stark von den eingesetzten Komponenten abhängig:

  • Wird die Dämmung zusätzlich verdübelt?
  • Wie viele Fenster und Türen müssen schlagregenhemmend abgedichtet werden?
  • Möchtest du eine klassisch weiße oder doch eine farbig Fassade?
  • Welchen Oberputz möchtest du einsetzen?
  • Welches Bindemittel wird für den Oberputz benötigt?
  • Soll der Sockel gedämmt werden?
  • Müssen noch weitere, notwendige Brandschutzmaßnahmen umgesetzt werden?

Da eine Dämmfassade aus vielen Komponenten besteht, die auf Basis deiner Wünsche, Anforderungen und den baulichen Gegebenheiten passend zusammengestellt werden, ist eine Angebotserstellung zusammen mit einem Fachmann sehr zu empfehlen. Die Fachexperten von Baumit helfen dir gerne weiter.

Die unverbindliche Preisempfehlung (Stand 01/2021) für die Grundkomponenten des easytop-Systems beginnen bei 100 m2 Fassadenfläche bei ca. 20 Euro pro Quadratmeter.

 

Die Grundkomponenten umfassen:

  • easytop Klebeschaum und Fixierkleber (Kleben)
  • EPS-Dämmplatte mit Nut und Feder (z. B. 10 cm Dicke, WLG 034)
  • Klebespachtel ALLROUND (Armieren)
  • Armierungsgewebe
  • Putzgrundierung
  • Dekorputz (z. B. Scheibenputz, 2 mm, weiß)
 

Zusätzlich müssen noch mit folgenden Komponenten kalkuliert werden: Zubehörteile wie Fensteranschlüsse, Gewebeeckwinkel, Dichtbänder, Dübel, Fassadenfarbe oder Sockelprofile.

 

Dazugehörige Produkte