baumit-selbermachen.de
baumit-selbermachen.de

Sockel- und Perimeter-Dämmplatte 032

Graue, verputzbare Sockeldämmung und Perimeterdämmung aus EPS (expandiertes Polystyrol) für die Fassadendämmung im Sockelbereich. Bis in die Tiefe von 3 m im erdberührten Bereich geeignet entsprechend der Dämmplattenzulassung
  • sehr hoch wärmedämmend - Wärmeleitfähigkeit 032 (0,032 W/(mK)
  • feuchtigkeitsbeständig, form- und alterungsbeständig
  • Schwundfrei und schwer entflammbar
Die Baumit-Produkte für Heimwerker sind exklusiv bei HORNBACH erhältlich. Direkt online kaufen, bestellen oder im Markt in deiner Nähe abholen.
Hornbach-Markt finden

Produktdetails

Allgemeine Produktdaten

Verwendung
Außen, Sockel
Einsatzgebiete
Bei Neu- und Altbauten im Sockelbereich sowie bis 3 m im erdberührten Bereich.
Untergrund
Die Putzgrundprüfung hat nach den Richtlinien der einschlägigen Normen zu erfolgen.
Der Untergrund muss tragfähig, trocken, sauber, frostfrei, frei von Ausblühungen sein.
Der Untergrund muss für die Anwendung eines Wärmedämm-Verbundsystems geeignet sein.
Farbe
Grau
Kantenausbildung
stumpf
Plattenformat
50 x 100 cm
Plattendicke
6 – 20 cm

Eigenschaften und Verarbeitung

Wärmeleitzahl λ
0.032 W/(m·K) nach DIN 4108-4 und nach abZ im Sockelbereich außerhalb des Erdreichs
µ-Wert
40 - 100
Rohdichte
26 - 29 kg/m³
Brandverhalten
E nach DIN EN 13501-1
Maschinenverarbeitung
Nein
Handverarbeitung
Ja

Ergiebigkeit und Lieferformen

Lagerung
Bei Lagerung vor Witterungseinflüssen, mechanischer Beschädigung und erhöhter ultravioletter Strahlung (Sonne) schützen. Eine kurzfristige Lagerung der Dämmstoffplatten im Außenbereich ist bzgl. des Sonnenlichtes unbedenklich.

Starte jetzt dein Projekt

Weitere Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Häufig gestellte Fragen

Weißes Fragezeichen auf rotem Grund

Kann man Perimeterdämmplatten am Sockel verputzen?

Als Perimeterdämmung werden häufig XPS-Platten eingesetzt. Dabei wird zwischen überputzbaren XPS-R-Platten und nicht überputzbaren XPS-Platten unterschieden.

Die Baumit Sockel- und Perimeter-Dämmplatte 035 wird speziell für die Dämmung des Sockels eingesetzt
Sockel- und Perimeter-Dämmplatte 035: Dämmplatte speziell für den Scokel
Die XPS-R-Platten erkennst du leicht an der gewaffelten Struktur, während die nicht überputzbaren Platten in der Oberfläche glatt sind.

Alternativ kannst du auch die Sockeldämmplatten von Baumit einsetzen. Diese sind aus speziellen, extrem stoßfesten EPS und können verspachtelt werden.

Vor dem Auftragen des Sockelputzes wird auf den gewaffelten XPS-R Platten und dem Baumit Sockeldämmplatten eine Haftspachtelung mit Klebespachtel Allround aufgetragen. Die glatten XPS-Platten sind nicht verputzbar. 
Weißes Fragezeichen auf rotem Grund

Welche Dämmung bzw. Dämmplatten nimmt man im Sockelbereich?

Im Sockelbereich, also mindestens in den unteren 30 cm bis über Oberkante Gelände, kannst du nur Dämmplatten einsetzen, welche als Sockeldämmung freigegeben sind und damit nachweislich den Belastungen in diesem sensiblen Bereich auf Dauer standhalten. 

Soll die Platte abschließend verputzt oder verspachtelt werden, kannst du darüber hinaus nur vom Hersteller als verputzbar definierte Dämmplatten einsetzen.

Einsetzbar sind Dämmplatten sind die XPS-R Platten mit gewaffelter Oberfläche oder spezielle EPS-Dämmplatten, wie die Baumit Sockeltherm. Der Vorteil der sockeltherm liegt in der deutlich geringeren Ausdehnung bei höheren Temperaturen. 

Besonders bei dunkel beschichteten Sockelflächen bietet die Baumit sockeltherm im Sommer z.B. bei hohen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung, eine höhere Sicherheit vor Rissen durch Ausdehnungsspannungen.

Weißes Fragezeichen auf rotem Grund

Welcher Sockelputz geht auf Sockeldämmung bzw. Perimeterdämmung?

Hast du eine Fassadendämmung mit Sockeldämmung an deine Hausfassade geklebt, kannst du die Sockeldämmplatten mit einem Armierungsspachtel wie Baumit Klebespachtel Allround (3 - 4 mm dick) beschichten. 

Als Endbeschichtung kannst du darauf einen Strukturputz (Baumit Silikatputz oder Silikonharzputz), einen Mosaikputz oder eine weitere Lage Klebespachtel Allround gefilzt auftragen. Für die vorgenannten Strukturputze wird Baumit Universalgrundierung als Untergrundvorbereitung aufgestrichen.

Bei einem monolithischen Mauerwerk, was verputzt wird und eine zu verputzende Sockeldämmung beinhaltet, trägst du zuerst eine Haftspachtelung mit Klebespachtel Allround auf. Ist dieser ausgetrocknet, kannst du daraus den Sockelputz (Baumit Zementsockelputz) auftragen. Eine detaillierte Beschreibung zu dieser Variante findest du auf unserer Webseite. 

Wichtig zu erwähnen ist, dass Außenputze im Sockelbereich durch ein zusätzliches Auftragen einer mineralischen Dichtschlämme bis mind. 5 cm über Geländeoberkannte vor Feuchtigkeit geschützt werden müssen. 
Weißes Fragezeichen auf rotem Grund

Wie hoch muss die Sockeldämmung sein?

Die Sockeldämmung muss mindestens 30 cm über Oberkante Gelände geklebt werden. Was häufig nicht berücksichtigt wird, ist, dass die Dämmung für einen fachgerechten Abschluss und Sockelfeuchteschutz auch ca. 30 bis max. 50 cm ins Erdreich geführt werden muss. Eine genaue Beschreibung findest du in dieser Anleitung.

Bei einer Fassadendämmung ist die Sockeldämmplatte auch auf dem Balkon oder Terrassen, unabhängig vom Wohngeschoß im Sockelbereich einzusetzen. Auch hierbei handelt es sich um einen hochbelasteten Spritzwasserbereich, in dem ausschließlich nur die speziellen Sockeldämmplatten einzusetzen sind.

Weißes Fragezeichen auf rotem Grund

Wie klebt bzw. befestigt man Sockeldämmung oder Perimeterdämmung im Sockel?

Direkt auf Mauerwerk oder tragfähigen Altputz kannst du die Dämmplatten mit dem Baumit Klebespachtel Allround im Punkt-Wulst-Verfahren kleben. 

Üblicherweise wird jedoch die Bauwerksabdichtung aus Bitumenanstrich oder mineralischen Dichtschlämmen bis mindestens 30 cm über Oberkante Gelände aufgetragen. Auf diesen Untergründen findet der Klebespachtel Allround keinen ausreichenden Halt.

Wir empfehlen für die Verklebung auf Bitumenabdichtungen oder mineralischen Dichtschlämmen den Baumit Spezialkleber Multisockel Base. Selbst auch auf Bitumendickbeschichtungen verklebt Multisockel Base die Sockeldämmplatten sicher und fest am Untergrund.