baumit-selbermachen.de

Baumit-Logo baumit-selbermachen.de

Anfrage erfolgreich versendet!

Wir werden uns in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anfrage konnte nicht versendet werden.

Sie können den Versand später noch einmal versuchen oder sich mit uns telefonisch in Verbindung setzen.

Unsere Hotline: +49 (0) 1805 / 648228*

*(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR/Minute, Tarife aus dem Ausland können abweichen.)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Anregungen zu unserer Website? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bitte beachten Sie bzgl. der Kontaktaufnahme unsere Datenschutzerklärung.


Rufen Sie uns an

Unsere Hotline: +49 (0) 1805 / 648228*

*(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR/Minute, Tarife aus dem Ausland können abweichen.)

Edelweiß Structo verarbeiten

Edelweiss Structo richtig verarbeiten

Edelweiss Structo richtig verarbeiten

Einfach

Ca. 8 - 15 Min. pro m²

Checkliste

Werkzeug

  • Mörtelkübel
  • Mörtelkübel

    • Grundsolide Mörtel anrühren

      Zum Anrühren von Putzen und Mörteln ist ein Mörtelkübel unerlässlich.

      Für einen 25 kg Sack ist ein 65 ltr. Mörtelkübel gut geeignet und bietet ausreichend Platz. Möchten Sie 2 Säcke gleichzeitig anrühren empfehlen wir einen 90 ltr. Kübel.

      Damit Sie mit dem Rührquirl eine homogene, knötchenfreie Mischung herstellen können, ist ein runder Mörtelkübel sehr empfehlenswert.

    • Robuster und langlebiger

      Neben den schwarzen Mörtelkübeln gibt es auch noch die blauen Mörtelkübel.

      Diese sind aus frostbeständigem Kunststoff und deutlich stabiler als die schwarzen Kübel. Besonders auf Baustellen, auf denen Material mit Seilzug oder sogar Kran auf das Gerüst gehoben wird, sind diese GS-geprüften Kübel zu empfehlen.

  • Elektrisches Rührwerk
  • Elektrisches Rührwerk

    • Mörtel leicht und knollenfrei anrühren

      Wenn Sie ganze Säcke mit 25 kg oder mehr anrühren wollen, kommen Sie an einem elektrischen Rührwerk nicht vorbei.

      Diese sind, Dank der speziell für die enormen Belastungen beim Anrühren von Mörtel und Putzen abgestimmten Getriebe, bestens geeignet und erheblich langlebiger als einfache Bohrmaschinen.

      Als Einstieg für gelegentliche Heimwerker finden wir die Collomix Xo 1 mit 1010 Watt für bis zu 40 Liter Mörtel gut geeignet, da sie für ein Produkt Made in Germany ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis besitzt.

      Zusammen mit den passenden Quirl erzielen Sie geschmeidige und knollenfreie Mörtel und Spachtel.

    • Mörtel leicht und knollenfrei anrühren für erfahrene Heimwerker

      Wenn Sie öfters Mörtel, Putze oder auch Farben oder Ausgleichsmassen anrühren, können wir Ihnen die Collomix Xo 4 empfehlen. Das Standardgerät bei unseren Vorführmeistern.

      Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass dieses Gerät intensive Einsätze, auch im Dauerbetrieb, sehr gut wegsteckt.

      Mit einem kräftigen 1300 Watt starken Motor und dem robusten 2-Gang-Rührwerk stehen auch Arbeiten bis 65 Liter in einem Rutsch nichts mehr im Weg.

    • der universelle Rührer für Putze und Mörtel

      Der Collomix WK Rührer ist der universelle Rührer für Putze, Estrich und Mörtel.

      Wir verwenden ihn als Standardausrüstung für unsere Vorführmeister.

    • Anrühren von pastösen und feinen Produkten

      Der Collomix KR ist speziell für pastöse Produkte wie Spachtelmassen oder Dispersionskleber. Des Weiteren ist er für Fliesenkleber und Fugenmassen bei der Verlegung von Fliesenbelägen zu empfehlen.

      Durch seine Form verhindert er die Bildung von Klümpchen und erleichtert damit das Anrühren eines homogenen Materials.

    • Anrühren von Farben und Lacken

      Den Collomix LX verwenden Sie zum Anrühren von Farben, Lacken oder auch Versiegelungen

      Der Turbo-Rührer LX entwickelt auf Grund der einzigartigen Bauform eine starke Strömung im Material für optimale Wirkung in kürzester Zeit.

  • Glättkelle
  • Glättkelle

    • Mörtel und Spachtel aufziehen und verteilen

      Mit der Glättkelle werden Mörtel, Putze und Spachtel auf den Untergrund aufgetragen und verteilt.

      Achten Sie darauf eine rostfreie Glättkelle einzusetzen, da das Metall ansonsten bereits nach zwei bis vier Einsätzen zu rosten beginnt und dies die Qualität der Arbeiten einschränkt.

      Schon bei mittelgroßen Fläche merkt man als Heimwerker schnell, dass man für diese Arbeiten Kraft in den Händen braucht. Ein Softgriff hilft dabei die Kelle auch bei schwindenen Kräften gut zu führen und eventuelle Blasen zu verhindern.

    • Kanten bei abziehen reduzieren

      Eine interessante Weiterentiwcklung ist die Superglätt von HARMOAC mit abgerundeten Kanten.

      Beim Abziehen von Putz- und Spachtelflächen kann man schnell mit einer üblichen Glättkelle Kanten und Grate in die Oberfläche bekommen. Mit den abgerundeten werden diese deutlich reduziert oder komplett verhindert, was Ihnen das Arbeiten erleichtert.

  • Reibebrett für Dekorputz
  • Reibebrett für Dekorputz

    • Klassisches Reibebrett für dünnlagige Dekorputze

      Ein häufig eingesetztes Reibebrett zum Strukturieren von dünnlagigen Dekorputzen wie Scheibeputz, Münchner Rauputz sowie Silikat- oder Silikonharzputze ist das Kunststoffreibebrett.

      Durch das harte Kunststoffbrett erzielen Sie oberflächig eher geschlossene Oberflächen, die meist leicht glänzend wirken.

    • Körnige Strukturen durch ein weicheres Reibebrett

      Möchte Sie eine eher körnige Struktur erzielen, bei der das Strukturkorn besonders deutlich hervortritt, empfehlen wir Ihnen ein Styroporreibebrett.

      Besonders beim Scheibenputz und dem Edelweiß Structo 1,5 und 2 mm können Sie gute Ergebnisse erzielen. So wird häufig von Kunden in der Schweiz diese Struktur bevorzugt.

      Für pastöse Putze (Silikat- und Silikonharzputze) würden wir dieses Werkzeug eher nicht empfehlen. Bei diesem Produkten schmiert das zu weiche Brett und erschwert die Erstellung einer gleichmäßigen Struktur.

    • Kleines Reibebrett für Ecken und kleine Flächen

      Beim Strukturieren auf kleinen Flächen, wie einer Fenster- oder Türlaibung, oder an schwierig zu erreichenden Flächen macht sich das kleine Fummelbrett hilfreich bemerkbar.

      Durch die spitz zulaufende Seite kommen Sie auch in schwer zu erreichende Ecken.

Der Untergrund muss trocken, rissfrei und frei von trennenden Bestandteilen (Schalöl, Staub, Moose und Algen o.ä.) sein. Die Arbeiten dürfen nur bei Temperaturen über +5 °C (Umgebungs- und Bauteiltemperatur) und möglichst nicht über +30 °C ausgeführt werden. Mineralische Dekorputze sind zementhaltige Produkte und sind damit alkalisch. Schützen Sie sich mit entsprechender Arbeitskleidung (Handschuhe, Brille, etc.) Achten sie auf Ihre eigene Sicherheit beim Arbeiten an der Fassade. Verwenden Sie geeignete Steighilfen wie Leitern oder Arbeitsgerüste. 

 

1. Edelweiß Structo anrühren

Mische den Edelweiß Structo in einem sauberen Eimer oder Mörtelkübel mit sauberen Wasser an. Für einen ganzen Sack Edelweiß Structo benötigst du 6,5 bis 7,5 Liter Wasser. Passe die Wassermenge beim Anmischen von weniger Material entsprechend an. Ein elektrisches Ruehrwerk kann dir die Arbeit dabei sehr erleichtern.

2. Edelweiß Structo auftragen

Ziehe den frisch angerührten Edelweiß Structo mit einer rostfreien Glaettkelle auf den vorbereiteten und getrockneten Untergrund auf. Möchtest du den Putz anschließend mit einem Kunststoffreibebrett abreiben, wird der Putz in Kornstärke, also ca. 1 mm, aufgetragen. Trage nicht mehr als ca. 1-1,5 m² auf bevor du die Fläche strukturierst. Da der Putz durch die geringe Dicke schnell antrocknet ist ein problemloses Strukturieren bei größeren Flächen ansonsten eher schwierig. Möchtest du den Putz hingegen anschließend mit einen Filzbrett abfilzen, trage den Putz in einer Stärke von ca. 2-3 mm gleichmäßig auf.

3. Edelweiß Structo strukturieren

Direkt nach dem Auftragen des Putzes kannst du ihn mit einem Kunststoff-Reibebrett in kreisenden Bewegungen strukturieren. Hast du den Eindruck, dass der Putz dabei auf dem Untergrund schmiert ist zuviel Material auf dem Untergrund. Um das überflüssige Material zu entfernen gehe nochmals mit der Glättkelle mit leichten bis mittleren Druck über die Fläche. Das überschüssige Material kannst du zum angerührten Material zurückgeben. Beim Reiben mit dem Kunststoff-Reibebrett bleibt immer etwas Material auf dem Reibebrett zurück. Diese Rückstände nach dem Abreiben abziehen und in einem bereitstehenden Mülleimer entsorgen.

4. Edelweiß Structo filzen

Alternativ kannst du den Edelweiß Structo 1 mm auch mit einem Filzbrett abfilzen. Dies ergibt besonders gleichmäßige Strukturen. Warte dafür bis das Material auf dem Untergrund etwas angezogen hat. Drücke einen Daumen auf das Material. Gibt der Putzmörtel nicht mehr nach kannst du mit den Filzarbeiten beginnen. In kreisenden Bewegungen wird der Putz dabei gleichmäßig bearbeitet. Wir empfehlen dir ein Filzbrett mit weißen Schaumgummi (ca. 2-3 cm) Dicke. Für die feine Körnung des Edelweiß Structo ist dieses Filzbrett unserer Ansicht nach bestens geeignet.

Fragen und Antworten

Wie verhalten sich dunkle, farbige Fassadenflächen bei direkter Sonneneinstrahlung?

Dunkle Flächen heizen sich bei direkter Sonneneinstrahlung sehr stark auf. Dies liegt daran, dass dunkle Farben Sonnenlicht nur schlecht reflektieren. Die Sonneneinstrahlung wird in thermische Energie umgewandelt, die Fläche wird heiß. Helle oder weiße Flächen hingegen können die Sonneneinstrahlung gut bis sehr gut reflektieren. Dadurch heizt sich die Fläche nicht so stark auf. Für das Aufheizen spielt es keine Rolle, ob die Fläche glänzend oder matt ist bzw. ob es sich um einen Anstrich oder einen eingefärbten Putz handelt. Im Falle dunkler Fassade können wir aus Erfahrung sagen, dass diese mit einem Hellbezugswert von 20, bei ausreichend starker Sonneneinstrahlung durchaus Temperaturen von 60 bis 70 °C erreichen kann. Eine Weiße Fassade hingegen würde es bei gleicher Sonneneinstrahlung nur auf eine Oberflächentemperatur von ca. 35 – 40 °C schaffen.

Kommt es z. B. zu einem sommerlichen Hitzegewitter, kühlt die Fassade in sehr kurzer Zeit auf die Umgebungstemperatur herunter. Dabei entstehen in einer Putzlage enorme Kräfte die letztendlich zu Rissen oder Abplatzungen führen können. Je besser der Baustoff unter dem Oberputz (z. B. eine Dämmplatte im Wärmedämmverbundsystem oder eine hochwärmedämmender Ziegel) isoliert, um so weniger Energie wird in den Untergrund abgeleitet. Dadurch entstehen zusätzliche Spannungen zwischen der Putzlage und dem Untergrund. Um solche Schäden zu verhindern orientiert man sich bei der Auswahl an den Hellbezugswerten. 


Warum sollen zusammenhängende Flächen ohne Unterbrechung fertig verputz werden?

Zusammenhänge Fassadenflächen sollten ohne Pausen verputzt werden, um unschöne Ansätze zu vermeiden. 


Warum sollte der Farbton nur bei Tageslicht gewählt werden?

Farben nehmen Licht auf, je nach Lichtquelle werden diese vom menschlichen Auge unterschiedlich wahrgenommen. Wir empfehlen daher die Farbauswahl bei natürlichem Tageslicht zu treffen. Hinweis: Ausdrucke oder Bildschirmansichten (z. B. via Smartphone oder Tablet) können vom original Farbton abweichen.


Frage stellen