baumit-selbermachen.de

Baumit-Logo baumit-selbermachen.de

Anfrage erfolgreich versendet!

Wir werden uns in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anfrage konnte nicht versendet werden.

Sie können den Versand später noch einmal versuchen oder sich mit uns telefonisch in Verbindung setzen.

Unsere Hotline: +49 (0) 1805 / 648228*

*(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR/Minute, Tarife aus dem Ausland können abweichen.)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Anregungen zu unserer Website? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bitte beachten Sie bzgl. der Kontaktaufnahme unsere Datenschutzerklärung.


Rufen Sie uns an

Unsere Hotline: +49 (0) 1805 / 648228*

*(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR/Minute, Tarife aus dem Ausland können abweichen.)

Klebeanker richtig verarbeiten

Kleben statt Dübeln!

Kleben statt Dübeln!

Einfach

ca. 10 bis 15 Min. pro Quadratmeter

Checkliste

Werkzeug

  • Wasserwaage lang
  • Wasserwaage lang

    • Messen mit Präzision

      Eine Wasserwaage ist ein Präzisionsmessgerät. Wenn Sie Alles dafür tun, damit die Fläche in Waage ist oder wirklich im 90° Winkel steht, muss dies Ihre Wasserwaage auch präzise messen können.

      Daher muss die Libelle auch wenn die Wasserwaage 200 mal auf der Baustelle umgefallen ist immer noch genau anzeigen.

    • Exakt gearbeitete Profile, auch bei größeren Längen

      Neben der Libelle ist der Körper der Wasserwaage von großer Bedeutung. Auch bei längeren Wasserwaagen zwischen 150 und 200 cm muss dieser auf den Millimeter genau gearbeitet sein und muss den rauen Umgang auf der Baustelle ohne Verformung widerstehen.

      Praktisch finden wir an diesem Modell die roten Gummipuffer an beiden Enden, die einen Sturz dämpfen können.

    • Praktischer Umgang mit Haltegriffen

      Auch sehr praktisch bei größeren Längen der Wasserwaage ist ein Modell mit Haltegriffen.

      Zusammen mit dem sehr robusten Rahmen ist das Arbeiten sehr angenehm und sicher nicht von kurzer Dauer.

  • Mörtelkübel
  • Mörtelkübel

    • Grundsolide Mörtel anrühren

      Zum Anrühren von Putzen und Mörteln ist ein Mörtelkübel unerlässlich.

      Für einen 25 kg Sack ist ein 65 ltr. Mörtelkübel gut geeignet und bietet ausreichend Platz. Möchten Sie 2 Säcke gleichzeitig anrühren empfehlen wir einen 90 ltr. Kübel.

      Damit Sie mit dem Rührquirl eine homogene, knötchenfreie Mischung herstellen können, ist ein runder Mörtelkübel sehr empfehlenswert.

    • Robuster und langlebiger

      Neben den schwarzen Mörtelkübeln gibt es auch noch die blauen Mörtelkübel.

      Diese sind aus frostbeständigem Kunststoff und deutlich stabiler als die schwarzen Kübel. Besonders auf Baustellen, auf denen Material mit Seilzug oder sogar Kran auf das Gerüst gehoben wird sind diese GS-geprüften Kübel zu empfehlen.

  • Hammer
  • Hammer

    • Qualitätswerkzeug Schlosserhammer

      Für die meisten Arbeiten rund um das Einschlagen von Dämmstoff- oder Nageldübeln ist ein Schlosserhammer mit ca. 300 g Hammerkopfgewicht vollkommen ausreichend.

      Achten Sie auf die eingestanzte DIN 1041 auf dem Hammerkopf, mit denen Qualitätshämmer gekennzeichnet sind.

      Des Weiteren sollte der Hammerkopf sicher, am besten mit einem Ringkeil, am Stiel gesichert sein.

  • Bohrmaschine
  • Bohrmaschine / Bohrhammer

    • Löcher bohren und Abbrucharbeiten

      Zum Bohren von Löchern an der Fassade, aber auch im Innenbereich, empfehlen wir eine Maschine mit ausreichend Kraft, um auch härtere Untergründe wie Beton oder Natursteine bearbeiten zu können. Wollen Sie auch noch kleinere Abbruch- oder Stemmarbeiten ausführen lohnt sich die Anschaffung eines Kombigerätes.

      Eine Schnellspann-Bohrfutter macht den Wechsel der Bohrer oder Meisel dabei bedeutend einfacher und schneller.

      Profi-Tipp: Egal wie viel Kraft die Bohrmaschine mitbringt, wenn Sie einen 25 kg Sack Mörtel anrühren wollen ist ein elektrischen Rührwerk kaum zu ersetzen. Bevor Sie also Ihre Bohrmaschine beschädigen lohnt sich die Anmietung oder der Kauf eines Rührwerkes wenn Sie mehrere Säcke anrühren wollen.

    • Löcher bohren flexibel ohne Kabel

      Auch bei den Bohrmaschinen und Bohrhämmern gibt es mittlerweile Geräte mit Wechsel-Akku mit reichlich Kraft und Ausdauer, um Arbeiten an der Fassade ausführen zu können. Mit 18 Volt Leistung erzielen Sie bei den meistens Untergünden sehr gute und leichte Ergebnisse.

      Der Wechsel-Akku macht schon beim Verdübeln einer Doppelgarage sind, da hierbei schon einige Löcher zu bohren sind.

  • Zimmermannsbleistift
  • Zimmermannsbleistift

    • Markierungen setzen

      Den Zimmermannsbleistift benötigen Sie bei vielen Aufgaben.

      Daher am besten nicht weit weg legen, die nächste Markierung wird sicher bald notwendig sein.

  • Elektrisches Rührwerk
  • Elektrisches Rührwerk

    • Mörtel leicht und knollenfrei anrühren

      Wenn Sie ganze Säcke mit 25 kg oder mehr anrühren wollen, kommen Sie an einem elektrischen Rührwerk nicht vorbei.

      Diese sind dank der speziell, für die enormen Belastungen beim Anrühren von Mörtel und Putzen, abgestimmten Getriebe bestens geeignet und erheblich langlebiger als einfache Bohrmaschinen.

      Als Einstieg für gelegentliche Heimwerker finden wir die Collomix Xo 1 mit 1010 Watt für bis zu 40 Liter Mörtel gut geeignet und für ein Produkt Made in Germany mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

      Zusammen mit den passenden Quirl erzielen Sie geschmeidige und knollenfreie Mörtel und Spachtel.

    • Mörtel leicht und knollenfrei anrühren für erfahrene Heimwerker

      Wenn Sie öfters Mörtel, Putze oder auch Farben oder Ausgleichsmassen anrühren, können wir Ihnen die Collomix Xo 4 empfehlen. Das Standardgerät bei unseren Vorführmeistern.

      Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass dieses Gerät intensive Einsätze, auch im Dauerbetrieb, sehr gut wegsteckt.

      Mit einem kräftigen 1300 Watt starken Motor und dem robusten 2-Gang-Rührwerk stehen auch Arbeiten bis 65 Liter in einem Rutsch nichts mehr im Weg.

    • der universelle Rührer für Putze und Mörtel

      Der Collomix WK Rührer ist der universelle Rührer für Putze, Estrich und Mörtel.

      Wir verwenden ihn als Standardausrüstung für unsere Vorführmeister.

    • Anrühren von pastösen und feinen Produkten

      Der Collomix KR ist speziell für pastöse Produkte wie Spachtelmassen oder Dispersionskleber. Des Weiteren ist er zu empfehlen für Fliesenkleber und Fugenmassen bei der Verlegung von Fliesenbelägen.

      Durch seine Form verhindert er die Bildung von Klümpchen und erleichtert damit das Anrühren eines homogenen Materials.

    • Anrühren von Farben und Lacken

      Den Collomix LX verwenden Sie zum Anrühren von Farben, Lacken oder auch Versiegelungen

      Der Turbo-Rührer LX entwickelt auf Grund der einzigartigen Bauform eine starke Strömung im Material für optimale Wirkung in kürzester Zeit.

  • Maurerkelle
  • Maurerkelle

    • Mörtel, Putze und Spachteln verarbeiten

      Mit einer Maurerkelle können Sie Mörtel, Putze und Spachtel in kleinen Mengen anmischen und den frischen Mörtel auf die Glättkelle legen. Für größere Mengen ist ein elektrischen Rührwerk deutlich besser geeignet.

      Wir empfehlen auch hier den Einsatz von rostfreien Kellen. Praktisch ist ein 2K-Griff und ein Fingerstopper für ein angenehmes Handling.

      Üblicherweise nimmt man eine 160 mm Kelle. Es gibt jedoch auch kleinere, aber auch größere Kellen für Heimwerker mit mehr oder weniger Kraft.

  • Kreuzlinien-Lot-Laser
  • Kreuzlinien-Lot-Laser

    • Gerade Linien auch über weite Strecken

      Mit einem Kreuzlinien-Lot-Laser können Sie akurate Linienverläufe auch über weitere Strecken horizontal und vertikal sehr einfach und präszise darstellen.

      Das Gerät sendet einen starren, dauerhaften Laserstrahl aus. Dabei nivelliert sich das Gerät in einem Spektrum von selber und vereinfacht Ihnen damit die Arbeit.

    • Stativ oder andere Ausrichtungsmöglichkeiten

      Sehr gute Geräte wie der STABILA LAX 300 haben eine Magnethalterung und können damit auch im Trockenbau o.ä. einfach angesetzt werden.

      Sollten Sie ein Stativ benötigen, reicht für diese Geräteklasse ein guten Fotostativ aus.

    • Bei größeren Entfernungen oder bei einer hellen Umgebung ist der Laserstrahl manchmal mit den Augen nicht mehr zu erkennen.

      Da aber selbst kleinere Laser, wie der STABILA LAX 300 bis zu 20 m genau messen können, ist ein Receiver sehr nützlich. Mit optischen oder aktustischen Signal zeigt er die richtige Höhe auf den Millimeter an.

    • Hilfe mit vielen Einsatzmöglichkeiten

      Aber auch bei anderen Gelegenheiten, wie beim Verlegen von Fliesen, im Holz- und Trockenbau ist so ein kleiner Laser eine große Hilfe.

    • Schützen Sie sich selber

      Achten Sie beim Einsatz eines Lasers auf den Schutz Ihrer Augen mit einer entsprechenden Schutzbrille.

  • Meterstab
  • Meterstab

    • Genaue Ergebnisse mit korrekten Messungen

      Neben dem Zimmermannsbleistift und dem Cuttermesser ist ein guter Meterstab das wohl wichtigste Werkzeug in Ihrer Werkzeugkiste oder Ihrer Arbeitshose.

      Eine gute Qualität mit hochfesten Gelenkplatten und gehärteten Federn geben dem Stab halt und Ihnen lange Freude.

    • Wenn es mal mehr als 2 m sein soll

      Bei Messungen über zwei Meter, aber auch auf kleineren Teilstücken ist ein Bandmaß ein praktische Alternative.

      Teilweise bis zu 10 m passen hier in eine sehr kompakte Form.

Der Untergrund wurde auf Tragfähigkeit geprüft. Hohl liegender Altputz wurde abgeschlagen und oberflächenbündig wieder mit Kalkzementputz ausgebessert. Vor dem Setzen des Klebeankers muss der Kalkzementputz komplett durchgetrocknet sein. Tragfähige Altputze gründlich, zum Beispiel mit einem Hochdruckreiniger, von Staub und Schmutz befreien. Bei kreidenden oder sandenden Altputzen empfehlen wir nach der Reinigung eine Grundierung mit Baumit Tiefengrund.

 

1. Dübelbild Klebeanker

Der Baumit Klebeanker wird in einem Raster von maximal 40 x 40 cm in der Fassade angebracht. Dabei darf der Abstand zu angrenzenden Bauteilen oder Dämmplatten maximal 10 cm betragen. In unserem Beispiel lässt sich diese Vorgabe zum Brandriegel (unten) dem Fenster (links) und der Innenecke (rechts) sehr gut einhalten. Nach oben folgt nach vier Reihen EPS-Dämmplatten ein weiterer Brandriegel. Aus diesem Grund wurde das Rastermaß hier verlassen und eine weitere Reihe Klebeanker versetzt eingesetzt, welche dann wieder einen Abstand von max. 10 cm zum folgenden Brandriegel aufweißt.

2. Dübelraster an Fenster und Türen

Auch um Fenster und Türen muss häufig das Rastermaß durch zusätzliche Klebeanker verstärkt werden.

3. Möglichkeiten der Bohrloch-Markierung

Um das Raster lot- und fluchtgerecht auf den fertigen Untergrund übertragen zu können, möchten wir Ihnen zwei Varianten empfehlen. Zum einen kann man mit einem kleinen Laser (z. B. STABILA LAX 300) sehr schnell und einfach die Markierungen für die späteren Bohrlöcher auf der Fassade abtragen.

4. Rastermaß mit Laser markieren

Durch den Kreuzlaser des STABILA LAX 300 können sie senkrechte und waagerechte Markierungen anbringen.

Beginnen sie an einem angrenzendem Bauteil (z. B. eine Ecke o. ä.) und setzen Sie die erste Reihe in einem maximalen Abstand von 10 cm.

5. Rastermaß mit Wasserwaage markieren

Alternativ können Sie diese Arbeiten natürlich auch mit einer Wasserwaage durchführen. Für ein schnelles Arbeiten empfehlen wir Ihnen Wasserwaagen mit einer Mindestlänge von 150 cm.

6. Im Rastermaß weitere Bohrlöcher markieren

Anschließend wird im Rastermaß 40 x 40 cm weitere Bohrlöcher markiert. 

7. Dübelloch bohren

Mit einem zum Untergrund passenden Steinbohrer im Durchmesser 8 mm können Sie anschließend die Dübellöcher bohren (z.B. mit dem Bosch Bohrhammer PBH 3000 FRE). Damit der Klebeanker optimal sitz muss das Bohrloch ca. 10 cm tief sein.

8. Klebeanker befestigen

Mit einem Hammer schlagen Sie den Nagel komplett ein. Prüfen Sie abschließend den festen Sitz des Klebeanker durch versuchtes Herausziehen aus dem Untergrund.

9. Klebeanker mit Klebespachtel versehen

Zum Kleben der Dämmplatte wird zuerst frischer Klebespachtel auf den Klebeanker aufgetragen. Der komplette Klebeankerring soll dabei mit Klebespachtel umschlossen sein.

10. Dämmplatte mit Spachtel versehen

Bereiten Sie die Dämmplatte mit einer umlaufenden Klebewulst und 3 Mörtelbatzen vor. Im Anschluss kleben Sie die Platte umgehend auf das vorbereitete Mauerwerk an. 

Fragen und Antworten

Fördert eine Fassadendämmung die Schimmelbildung?

Im Zusammenhang mit der Fassadendämmung zur Energieersparnis und Senkung der Heizkosten taucht häufig die Frage auf, ob eine Dämmung die Schimmelbildung fördert und das Risiko feuchter Wände erhöht. Dies ist nicht der Fall, denn die Feuchtigkeit der Raumluft schlägt sich in den Bereichen nieder, wo sie auf kalte Flächen trifft. Das beste Beispiel sind Fenster, die im Winter zu Schimmelbildung in den Ecken und Laibungen neigen. Eine fachkundig angebrachte Wärmedämmung ist in Kombination mit dem richtigen Lüften eine effektive Maßnahme gegen Schimmel und schont obendrein den Geldbeutel. Durch die Dämmung wird die Innentemperatur der Außenwände erhöht und Schimmelbildung effektiv vorgebeugt.


Rechnet sich eine Fassadendämmung?

Die Fassadendämmung rechnet sich bei allen Objekten, in denen aufgrund der älteren Baumaterialien oder ihres langen Bestands viel Energie nach außen dringt. Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick wie eine finanzielle Mehrbelastung erscheinen, lässt sich entweichende und somit mehr verbrauchte Energie durch eine Dämmung vermeiden. Ein weiterer Vorteil im Hinblick auf die Effizienz einer Fassadendämmung ist die Tatsache, dass zur Schimmelbeseitigung ergriffene Maßnahmen vermieden und somit Kosten gespart werden können. Schimmel tritt dort auf, wo warme und feuchte Raumluft auf kalte Areale und somit auf nicht gedämmte Außenwände oder Decken auftrifft. Steigende Energiekosten tun ihr übriges zur Dämmeffizienz.


Frage stellen