baumit-selbermachen.de

Baumit-Logo baumit-selbermachen.de

Anfrage erfolgreich versendet!

Wir werden uns in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anfrage konnte nicht versendet werden.

Sie können den Versand später noch einmal versuchen oder sich mit uns telefonisch in Verbindung setzen.

Unsere Hotline: +49 (0) 1805 / 648228*

*(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR/Minute, Tarife aus dem Ausland können abweichen.)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Anregungen zu unserer Website? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bitte beachten Sie bzgl. der Kontaktaufnahme unsere Datenschutzerklärung.


Rufen Sie uns an

Unsere Hotline: +49 (0) 1805 / 648228*

*(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR/Minute, Tarife aus dem Ausland können abweichen.)

easytop verarbeiten

easytop-System verarbeiten

easytop-System verarbeiten

Einfach

Ca. 3 - 5 Min. pro m²

Checkliste

Werkzeug

  • Zimmermannsbleistift
  • Zimmermannsbleistift

    • Markierungen setzen

      Den Zimmermannsbleistift benötigen Sie bei vielen Aufgaben.

      Daher am besten nicht weit weg legen, die nächste Markierung wird sicher bald notwendig sein.

  • Kartuschenpresse
  • Kartuschenpresse

    • Universellen Handwerkzeug

      Eine Kartuschenpresse wird beim Heimwerken im Bad, Küche regelmässig zum Anbringen von Silikon- oder Acrylfugen benötigt.

      Sie sollte möglichst stabil sein mit einer guten Kraftübertragung für leichtgängiges Arbeiten.

  • Schaumpistole Illbruck
  • Schaumpistole

    • Schaum verarbeiten - an ganzen Fassaden

      Bei der Dämmung einer ganzen Fassade mit dem easytop Klebeschaum kommen schon einige Meter Schaumstrang zusammen. Daher ist der Einsatz einer professionellen Schaumpistole eine sinnvolle Investition.

      Häufig sind die Kugelventile der neuralgische Punkt an der Schaumpistole. Ist dieser aus preisgünstigen Komponenten oder verschmutzt, schließt das Kugelventil nicht mehr komplett oder gar nicht mehr und die Arbeiten werden erschwert oder komplett verhindert.

    • gründlich reiniger für einen dauerhaften Einsatz

      Vieler Handwerker lassen nach dem Gebrauch die Schaumdose auf der Pistole aufgeschraubt. Dies ist beim Gebrauch der Pistole in den kommenden 3 bis 7 Tagen in der Regel kein Problem.

      Ansonsten empfehlen wir die Pistole nach jeden Gebrauch mit einem entsprechenden Schaumreiniger gründlich zu reinigen. Einmal erhärteter Schaum lässt sich in der Pistole nicht mehr entfernen.

  • Meterstab
  • Meterstab

    • Genaue Ergebnisse mit korrekten Messungen

      Neben dem Zimmermannsbleistift und dem Cuttermesser ist ein guter Meterstab das wohl wichtigste Werkzeug in Ihrer Werkzeugkiste oder Ihrer Arbeitshose.

      Eine gute Qualität mit hochfesten Gelenkplatten und gehärteten Federn geben dem Stab halt und Ihnen lange Freude.

    • Wenn es mal mehr als 2 m sein soll

      Bei Messungen über zwei Meter, aber auch auf kleineren Teilstücken ist ein Bandmaß ein praktische Alternative.

      Teilweise bis zu 10 m passen hier in eine sehr kompakte Form.

Der Untergrund muss trocken, rissfrei und frei von trennenden Bestandteilen (Schalöl, Staub, Moose und Algen o.ä.) sein. Alle Arbeiten dürfen nur bei Temperaturen von mindestens +5°C ausgeführt werden. Diese Temperatur wird an der Oberfläche des zu verputzenden Bauteils genommen und gilt auch für die ersten Trocknungstage. Angrenzende Bauteile sind vor Verschmutzung zu schützen. Tragen Sie Arbeitskleidung, beachten Sie das sich easytop Klebeschaum nur sehr schwer aus Textilien reinigen lässt. Schützen Sie Ihre Augen mit einer Arbeitsbrille und tragen Sie Arbeitshandschuhe. Beachten Sie weitere Hinweise im Technischen Merkblatt.

 

1. easytop Klebeschaum schütteln

easytop Klebeschaum zuerst kräftig schütteln. Anschließend die Verschlusskappe mit den innenliegenden Einweghandschuhen abziehen und die Dose auf eine Schaumpistole aufschrauben.

2. Klebeschaum auftragen

Im Anschluss wird umlaufend und mittig ein ca. 6 cm starker Strang aufgebracht. Die Dämmplatte sollte zu ca. 40% mit Klebeschaum bedeckt sein.

3. Fixierkleber auftragen

Tragen Sie im Bereich der beiden später oben liegenden Ecken der Dämmplatte jeweils einen Taubelei großen Punkt easytop Fixierkleber (ca. 10g/Punkt) auf. Im easytop-System werden ausschließlich EPS-Fassadendämmplatten mit Nut und Feder an den Kanten verwendet. Dabei ist die Feder immer oben und die Nut unten.

4. Dämmplatte ankleben und ausrichten

Kleben Sie die vorbereitete Dämmplatte umgehend auf den vorbereiteten Untergrund. Sie können die Platte mit Hilfe einer Wasserwaage ins Lot bringen.
Plattenfugen bis 5 mm können mit easytop Klebeschaum ausgeschäumt werden. 

Fragen und Antworten

Fördert eine Fassadendämmung die Schimmelbildung?

Im Zusammenhang mit der Fassadendämmung zur Energieersparnis und Senkung der Heizkosten taucht häufig die Frage auf, ob eine Dämmung die Schimmelbildung fördert und das Risiko feuchter Wände erhöht. Dies ist nicht der Fall, denn die Feuchtigkeit der Raumluft schlägt sich in den Bereichen nieder, wo sie auf kalte Flächen trifft. Das beste Beispiel sind Fenster, die im Winter zu Schimmelbildung in den Ecken und Laibungen neigen. Eine fachkundig angebrachte Wärmedämmung ist in Kombination mit dem richtigen Lüften eine effektive Maßnahme gegen Schimmel und schont obendrein den Geldbeutel. Durch die Dämmung wird die Innentemperatur der Außenwände erhöht und Schimmelbildung effektiv vorgebeugt.


Rechnet sich eine Fassadendämmung?

Die Fassadendämmung rechnet sich bei allen Objekten, in denen aufgrund der älteren Baumaterialien oder ihres langen Bestands viel Energie nach außen dringt. Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick wie eine finanzielle Mehrbelastung erscheinen, lässt sich entweichende und somit mehr verbrauchte Energie durch eine Dämmung vermeiden. Ein weiterer Vorteil im Hinblick auf die Effizienz einer Fassadendämmung ist die Tatsache, dass zur Schimmelbeseitigung ergriffene Maßnahmen vermieden und somit Kosten gespart werden können. Schimmel tritt dort auf, wo warme und feuchte Raumluft auf kalte Areale und somit auf nicht gedämmte Außenwände oder Decken auftrifft. Steigende Energiekosten tun ihr übriges zur Dämmeffizienz.


Frage stellen