baumit-selbermachen.de

Baumit-Logo baumit-selbermachen.de

Setzen von Palisaden

Palisaden richtig setzen

Palisaden richtig setzen

Einfach

Ca. 25 bis 45 Minuten pro Meter Palisade

Checkliste

Werkzeug

  • Mörtelkübel
  • Elektrisches Rührwerk
  • Spaten
  • Richtschnur

Alle Arbeiten dürfen nur bei Temperaturen von mindestens 5°C ausgeführt werden. Dies betrifft die Umgebungs- und Bodentemperaturen. Diese Temperatur gilt auch für die ersten Trocknungstage. Vermeiden Sie möglichst das Arbeiten bei über 30° in direkter, intensiver Sonneneinstrahlung. Schützen Sie die gesetzte Zaunsäule mindestens 1 Tag vor Regen durch abdecken mit einer Folie.
 

1. Graben ausgeben

Den Graben mit einer Tiefe von einem Drittel der Palisadenlänge (bei 60 cm Palisadenlänge = 20 cm) zuzüglich 20 cm ausheben.

2. Eingefüllte Kiesschicht verdichten und verfestigen

Eine wasserdurchlässige Kiesschicht in Höhe von mind. 10 cm in den Graben füllen und mit einem Stampfer ausreichend verdichten und verfestigen.

3. Garten- und Landschaftsbeton anmischen

Den Baumit Garten- und Landschaftsbeton entsprechend der Angaben auf dem Sack in erdfeuchter Konsistenz anmischen. Im Anschluss wird der Garten- und Landschaftsbaubeton ca. 10 cm dick über der Kiesschicht aufgetragen.

4. Palisaden ausrichten

Palisaden auf dem 10 cm dicken Betonbett ausrichten. Wir empfehlen für die Ausrichtung eine Richtschnur.

5. Betonstütze anbringen

Stabilisiert werden die Palisaden, indem eine Betonstütze aus Garten- und Landschaftsbaubeton mit einem Winkel von 45° zu beiden Seiten angelegt wird.

6. Erde anhäufen

Nach einer Trocknungszeit von ca. 3 bis 4 Tagen kann die Erde angehäuft werden.

Weiterführende Inhalte