baumit-selbermachen.de

Baumit baumit-selbermachen.de

Baumit Sanierprodukte

Baumit Sanierprodukte stehen für Erfahrung

Baumit Sanierprodukte stehen für Erfahrung

Sanierprodukte von Baumit
Baumit Sanierputzsysteme sind nach den WTA-Richtlinien der Wissenschaftlich Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V. zertifiziert. Die Produkte erfüllen alle Anforderungen an Sanierputze, die in den WTA-Richtlinien festgelegt wurden. Sie besitzen nicht nur eine verminderte kapillare Leitfähigkeit, sondern eine besonders hohe Porosität und Wasserdampfdurchlässigkeit. Egal ob es darum geht, ein Großprojekt zu sanieren oder ein Einfamilienhaus innen oder außen wieder instand zu setzen – Baumit hat für jeden Sanierfall die richtigen Produkte. Profitieren Sie von unserer mehr als 30-jährigen Erfahrung. Unsere Experten beraten Sie gerne, welches Verfahren und System für Sie das Beste ist. Feuchtes, salzhaltiges Mauerwerk stellt besondere Ansprüche an Sanierung und Pflege. Denn Feuchtigkeit und Salze sind ständig aktiv. Sie zerstören Mauerwerk und Beschichtungen. Wird ein herkömmlicher Putz aufgebracht, ist die Wandoberfläche schon nach kürzester Zeit wieder fleckig und unansehnlich. Der Grund hierfür ist die ungünstige Verdunstungszone normaler Putze. Denn bei diesen findet die Verdunstung im Bereich der Putzoberfläche statt, die zu hässlichen Ausblühungen, Anstrich- oder Putzabsprengungen führt.

Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft

Durch spezielle Eigenschaften wird die schadensrelevante Verdunstungszone in die Putzunterseite verlegt. Hier haben die im Wasser mitgeführten Salze genügend Raum, um innerhalb der Poren auszukristallisieren. So richten sie keinen Schaden an und das Mauerwerk kann die Feuchtigkeit als Wasserdampf nach außen abführen. Putz und Anstrich bleiben trocken und blättern nicht ab.
 
Das Problem: Feuchtigkeit im Mauerwerk mit herkömmlichem Putz Die Lösung: Feuchtigkeit im Mauerwerk mit Baumit Sanierputz
Schema Putzschäden durch Salz Schema Sanierputz
1) Wasser dringt ins Mauerwerk ein. 1) Schutzschicht aus Baumit Sanierputz. 
2) Horizontalsperre fehlt oder ist schadhaft. 2) Dank der Porenstruktur verdunstet Feuchtigkeit leicht und schnell.
3) Wasser und Salze steigen im Mauerwerk auf. 3) Salze kristalisieren in den Sanierputzporen ohne Schaden anzurichten.
4) Putz und Anstrich werden geschädigt und bröckeln ab.   4) Putz und Anstrich bleiben trocken und schadensfrei.
5) Mauerwerk wird zerstört. 5) Vertikalabdichtung und
6) Horizontalabdichtung zur Komplettierung der Sanierungsmaßnahme.

 


als E-Mail verschicken als PDF downloaden

Weiterführende Inhalte

Anleitungen