baumit-selbermachen.de

Baumit baumit-selbermachen.de

Faserestrich

Höhere Sicherheit durch Faserverstärkte Estriche
Bei der Trocknung von Zementestrich kommt es zu einem natürlichen Schwinden des Estrichs, das sich durch die Eigenschaften des Zementes begründen lässt. Dadurch können Spannungen entstehen, welche zu Schwindrissen führen können.

Begünstigt wird dieses Verhalten – neben anderen Gründen – hauptsächlich durch ein zu schnelles Abtrocknen, zu viel Wasser bei der Verarbeitung oder ungleichmäßiges Abtrocknen. Eine Möglichkeit für eine höhere Sicherheit gegen diese Risse sind spezielle Fasern, welche dem Estrich beigegeben werden. Diese können häufig die entstehenden Schwundspannungen aufnehmen und der Estrich bleibt rissfrei.

Mit dem Faserestrich bietet Ihnen Baumit die fertige Lösung. Neben einem hohem Zementgehalt und einer damit höheren Festigkeit (C35), werden dem Mörtel bereits werkseitig Polypropylenfasern beigegeben und während der Produktion sehr gleichmäßig im Mörtel für höchste Wirksamkeit verteilt.

Der Baumit Faserestrich kann für alle dargestellten Aufbauarten eingesetzt und besonders für Heizestriche oder Estrichreparaturen empfohlen werden. Sollten Sie später Fliesen oder Natursteine auf dem Estrich verlegen, wird der Einsatz eines Estrichgitters dringend empfohlen.

Faserestrich

 


als E-Mail verschicken

Anleitungen